Zum Hauptinhalt springen logo Seniorennetz - Link zur Startseite
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Bürgerschaftliches Engagement

Anderen Menschen helfen, die Gesellschaft im Kleinen mitgestalten, selbst Spaß dabei haben und nette Kontakte knüpfen – das sind für viele freiwillig Engagierte die wichtigsten Gründe, sich aktiv für eine gute Sache einzusetzen. Der Werra-Meißner-Kreis bietet hierfür mit seinen zahlreichen Vereinen, gemeinnützigen Organisationen und Initiativen eine große Vielfalt an Engagementmöglichkeiten. Es gibt Einsatzfelder für ganz unterschiedliche Interessen, Fähigkeiten und zeitliche Möglichkeiten. 

Wer Interesse an einem Engagement hat und sich persönlich informieren und beraten lassen möchte, ist herzlich willkommen bei:


OMNIBUS – die Freiwilligenagentur

Ev. Familienbildungsstätte-Mehrgenerationenhaus Werra-Meißner
An den Anlangen 14a (Eingang obere Friedensstraße)
37269 Eschwege

Tel.: 05651 3377002

omnibus@fbs-werra-meissner.de
www.freiwillgenagentur-wmk.de

Sprechzeiten: 
Montag, Mittwoch und Donnerstag von 9.30-12.00 Uhr; Montag von 14.00-16.00 Uhr


Freiwillige Seniorenbegleitung Werra-Meißner

Qualifizierung zur freiwilligen Seniorenbegleitung

Suchen Sie ein besonderes Ehrenamt? Können Sie sich vorstellen, ältere Menschen zu begleiten, z.B. beim Spazieren gehen, Vorlesen, zum Arzt oder zu einem Seniorennachmittag? Möchten Sie Gespräche führen, oder auch einen Seniorennachmittag gestalten?


Dann sollten Sie sich überlegen, ob Sie an unserem kostenlosen Qualifizierungskurs zur Seniorenbegleitung teilnehmen möchten. Vielen alten Menschen fehlen die lebenswichtigen Kontakte zu anderen Menschen. Sie sind einsam und wissen oft nicht, wen sie um Hilfe bitten sollen. In einem Qualifizierungskurs, der die Themen Ehrenamt, Gesprächsführung, Beschäftigungsmöglichkeiten mit älteren Menschen, Gesundheit sowie rechtliche und soziale Grundlagen beinhaltet, werden Sie auf diese Tätigkeit vorbereitet.
In den hierauf folgenden Hospitationen können Sie Ihr theoretisch erworbenes Wissen in der Praxis testen und entscheiden, ob und in welchem Bereich Sie ehrenamtlich tätig werden wollen. Der Qualifizierungskurs findet an sieben Abendveranstaltungen und dreimal am Samstag statt. Nach dem theoretischen Teil beginnen die Hospitationen in stationären und ambulanten Einrichtungen der Altenpflege.


Ansprechpartner

Freiwillige Seniorenbegleitung im Werra-Meißner-Kreis (Standort Witzenhausen)

Christiane Kriegsmann
Walburger Str. 38
37213 Witzenhausen


Tel.: 05542/93360

seniorenbegleitung@vhs-werra-meissner.de

 

Freiwillige Seniorenbegleitung im Werra-Meißner-Kreis (Standort Eschwege)

Astrid Baumbach, Siegrid Bommhardt

An den Anlagen 14a
, 37269 Eschwege


Tel.: 05651/3377018

seniorenbegleitung-wmk@t-online.de

 

 

 

Starterpaket in die dritte Lebensphase

Für Personen, die das Rentenalter erreicht haben, ist die Informationsmappe „Starterpaket in die dritte Lebensphase“ interessant. In dieser finden sich Informationen, wie man die Zeit der Nacherwerbsphase – z.B. durch ehrenamtliches Engagement oder diverse Bildungsangebote – sinnvoll gestalten kann. Darüber hinaus informiert es zu sicherheitsrelevanten Themen und möglichen Wohnformen im Alter. Starterpakete sind sowohl im Seniorenbüro Werra-Meißner unter der Telefonnummer 05651/302-1433, bzw. -1434 oder der Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung Ihrer Kommune erhältlich.


Jubiläumspaket

Das Bündnis für Familien im Werra-Meißner-Kreis arbeitet in 5 AG`s zu verschiedenen Themen der Verbessserung der Lebensqualität der Menschen in unserer Region. Die AG "Generationsübergreifende Arbeit" nimmt vor allem die ältere Generation in den Blick und hat neben o.g. "Starterpaket für die dritte Lebensphase" auch das "Jubiläumspaket"entwickelt. Diese werden von den Bürgermeistern zum 80. und 90. Geburtstag überreicht. Sie enthalten neben einem praktischen Magnet mit wichtigen Telefonnummern und einer anregenden Gedächtnistrainingseinheit Informationen zur Freizeitgestaltung, Kriminalitätsprävention und regionalen Ansprechpartnern bei Hilfe- und Pflegebedarf.